Dez 222017
 
Screenshot aus "Verstrahlt, verlassen, verwaist: Pripjat – eine Geisterstadt in 360°"

Screenshot aus “Verstrahlt, verlassen, verwaist: Pripjat – eine Geisterstadt in 360°”

Am 26. April 1986 ereignete sich eine Katastrophe. Aber nur wenige bekamen es sofort mit. Erst viel später sollte sich herausstellen, was an diesem Tag ganz in der Nähe von Pripjat in der Ukraine passierte: Es gab eine Explosion und einen Brand im Kernkraftwerk Tschernobyl, unglaubliche Mengen von Radioaktivität wurden freigesetzt. Die Bevölkerung von Pripjat wurde zunächst im Unklaren gelassen, sie wurden zwar direkt am nächsten Tag evakuiert, aber sie dachten, dass sie schon bald zurückkommen.

So wurde Pripjat zu einer Geisterstadt, verlassen von einem Moment auf den anderen. Die WDR-Sendung “Quarks & Co” hat die Stadt mit ehemaligen Bewohnern besucht. Im Video “Verstrahlt, verlassen, verwaist: Pripjat – eine Geisterstadt in 360°” erzählen sie, wie es damals war am 26. April 1986 und zeigen ihre früheren Wohnungen, den Kindergarten, den Spielplatz wo sie sich aufgehalten haben. Aufgenommen ist das Video in 360°-Technik, so dass sich der Zuschauer selbst in den verlassenen Gebäuden umsehen kann.

Es ist ein kleines Video von nur neun Minuten, bietet aber einen Einblick, den man sonst nicht bekommen würde. In die Geisterstadt und in die Gefühle der ehemaligen Bewohner.

Oft würde die Nominierungskommission gerne noch fünf oder zehn Angebote mehr nominieren, es gibt die Lieblinge des Teams oder einzelner Mitglieder der Nominierungskommission oder Angebote, die nicht so recht in den Preisrahmen passen. Einen Teil dieser Angebote, die es 2017 nicht ganz geschafft haben, dokumentieren wir in unserem Adventskalender. Eine völlig subjektive Auswahl die kein Urteil durch die Nominierungskommission oder Jury beinhaltet und auch keinem Urteil der Folgejahre vorgreift.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)