Jun 082018
 
Screenshot: Wänste "Die Akte Amri"

Screenshot: Website “Die Akte Amri”

Mehr als nach einem Jahr nach dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz stellt sich immer noch die Frage: Wie konnte es dazu kommen, obwohl Attentäter Anis Amri bereits ins Visier der deutschen Behörden geraten war? Die Berliner Zeitung hat mit dem Angebot “Die Akte Amri  - und der Staat sah zu” online eine detaillierte Dokumentation mit zahlreichen Infografiken, einer Zeitleiste und Ermittlungsakten zu diesem Fall aufbereitet.

“Die Akte Amri – und der Staat sah zu” ist für den Grimme Online Award 2018 in der Kategorie Information nominiert. Welche journalistische Aufgabe dieses Projekt füllt und welche Möglichkeiten multimediales Storytelling dafür bietet, verrät Chefredakteur Thilo Knott im Interview.

Continue reading »

Jun 062018
 
Screenshot: YouTube-Kanal "Y-Kollektiv".

Screenshot: YouTube-Kanal “Y-Kollektiv”.

Kontroverse Themen und transparente Recherchen sind die Hauptmerkmale des YouTube-Kanals und funk-Angebots “Y-Kollektiv”. Aus ihrer persönlichen Sicht berichten junge Reporterinnen und Reporter in ihren Web-Dokus über Drogenkonsum oder Sexismus und fragen nach dem “Why” – und das ganz menschlich, echt und nah. Dabei sprechen sie besonders ein junges Publikum an und sind im stetigen Dialog mit ihnen.

Das “Y-Kollektiv” ist für den Grimme Online Award 2018 in der Kategorie Information nominiert. Redakteur Dennis Leiffels verrät im Interview, was ihre Reportagen ausmacht und wie das Team die Nähe zu seinen Zuschauern schafft.

Continue reading »