Mai 092017
 
Die Köpfe hinter dem Youtube Channel "Datteltäter"

Die Köpfe hinter dem Youtube Channel “Datteltäter”. Foto: Datteltäter/Bojan Novic

Muslime, die über sich selbst lachen? Das gibt’s nicht! So lautet zumindest ein gängiges Vorurteil. Wer daran noch glaubt, sollte sich den Youtube-Kanal des Datteltäter-Teams ansehen. Seit Juli 2015 ist dieser online und bietet eine Plattform für Verständnis, Offenheit und Humor und versorgt alle Zuschauenden einmal die Woche mit einem neuen Video. Seien es politische, humorvolle Clips von Alltagssituationen oder auch ernste Videos, die die Angst vor dem Unbekannten nehmen wollen, zusammen bilden sie eine Möglichkeit für alle Interessierten, sich der muslimischen Kultur ein Stückchen mehr zu nähern. 2016 erhielt der Kanal den Webvideopreis in der Kategorie “Newcomer” und dieses Jahr ist er für den Grimme Online Award in der Kategorie “Kultur und Unterhaltung” nominiert. Im Interview gibt uns Farah Bouamar Einblicke in das Projekt.

Continue reading »

Jun 152013
 

Täglich frische Artikel und Lacher, das produziert Stefan Sichermann mit seiner satirischen Tageszeitung “Der Postillon” seit “1845″, genauer seit 2008. Seitdem hat sich das Angebot ständig weiterentwickelt und demonstriert auf hohem Niveau, wie sich durch Witz und Satire herkömmliche Nachrichten ganz anders rezipieren lassen. Eine Nominierung in der Kategorie “Information” folgte.

Continue reading »

Jun 282012
 

„Warum fährt Honecker allein mit dem Traktor über die Felder? Na weil er seine Anhänger sucht.“ Dieser Witz wird im Einstiegsvideo von einem ehemaligen DDR-Bürger erzählt – geflüstert, müsste man besser sagen, denn es handelt sich um ein Web-Angebot über die so genannten Flüsterwitze in der DDR. In charmanter 70er Jahre-Optik werden hier Beispiele und Hintergründe über die ausgeprägte Witzkultur in der DDR zusammengetragen, mit der Politik und gesellschaftliche Missstände hinter – mehr oder minder – vorgehaltener Hand satirisch aufs Korn genommen wurden. Aber nicht nur in der DDR: Eine Weltkarte der Flüsterwitze zeigt beispielhaft, dass diese Kultur des polit- und sozialkritischen Humors weltweit verbreitet ist. Zum Mitnehmen gibt es das Ganze auch als App.

Die Flüsterwitze sind ein Beispiel aus dem großen diesjährigen Wettbewerbsspektrum des Grimme Online Award, das letztlich nicht Eingang in die Reihen der Nominierungen fand, aber dennoch bemerkenswert – und eben nicht zuletzt witzig ist. Explizit humoristische bzw. satirische Angebote konnten in diesem Jahr nämlich nicht als nominierungswürdig überzeugen. Daher sei zumindest an dieser Stelle ein weiterer Wettbewerbsvorschlag genannt, der Ende letzten Jahres ja auch an anderen Stellen verschiedentlich erwähnt wurde: In ihm wird die Weihnachtsgeschichte in einem überaus witzigen Twitter Stream aus der Perspektive von Josef erzählt – leider nur bis zum 24. Dezember. Oder sollte man besser sagen: Gott sei Dank?

Und witzig ist natürlich auch, wie das Satire-Magazin “Der Postillon” den Grimme Online Award selbst aufs Korn nimmt. Den passenden Link dazu gibt es bei unseren Pressestimmen.