Mrz 172015
 
Screenshot von "14 - Tagebücher des Ersten Weltkriegs".

“14 – Tagebücher des Ersten Weltkriegs” erzählt Geschichte aus 14 Perspektiven.

Zum 100. Mal jährte sich im vergangenen Jahr der Beginn des Ersten Weltkriegs im Sommer 1914. Fast zwangsläufig erreicht uns beim Grimme Online Award auch eine Fülle von Angeboten zu diesem Thema – so viele, wie wohl noch nie zu einem einzigen Thema zuvor. Große Anbieter, aber auch Privatpersonen schöpfen aus einem Fundus von Augenzeugenberichten und Fotos, Briefen, Feldpostkarten und sogar Filmmaterial. Wie diese dann aufbereitet werden, ist jedoch sehr unterschiedlich – eines scheint jedoch nahe zu liegen: Das Geschehen von vor 100 Jahren chronologisch nachzuempfinden.  Continue reading »

Mrz 102015
 
Screenshot von "Das geteilte Land" von Zeit Online.

Das Angebot “Das geteilte Land” von Zeit Online.

Neben dem Gedenken an den Beginn des 1. Weltkriegs vor 100 Jahren stand im letzten Jahr eines der frischesten historischen Ereignisse der Bundesrepublik im Vordergrund: Der Fall der Berliner Mauer vor 25 Jahren am 9.November 1989. Dieses Jubiläum wurde in vielen Online Angeboten aufgegriffen und gewürdigt. Auffallend ist, in wie vielen verschiedenen Formen das historische Erinnern stattfinden kann. Einerseits wird klassisch auf die Begebenheiten in Multimedia-Reportagen zurückgeblickt, andererseits werden die neuen Möglichkeiten von Social Media und Nutzerinteraktion eingesetzt, um das Gedenken partizipativer zu gestalten. Hier eine kleine Auswahl aus den Vorschlägen für den Grimme Online Award 2015. Continue reading »

Mrz 092015
 
Screenshot des Multimedia-Specials "Der Zaun" der Süddeutschen Zeitung.

Das Multimedia-Special “Der Zaun” der Süddeutschen Zeitung.

Eine der großen sozialpolitischen Herausforderungen unserer Zeit ist der Umgang mit Menschen, die in immer größerer Zahl aus anderen Ländern kommen und bei uns Zuflucht suchen. Auch beim Grimme Online Award ist dieses Thema präsent. Schon in der Vergangenheit hat es überzeugende Beispiele gegeben für andere Perspektiven und Zugänge, die in der herkömmlichen Berichterstattung weniger Präsenz finden. Dies allerdings mit einem Schwerpunkt auf Migration, weniger auf der aktuellen Flüchtlingsproblematik.  Continue reading »