Jun 142017
 
Screenshot der Website "Gebärdengrips"

Screenshot der Website “Gebärdengrips”

Im Internet gibt es unzählige Seiten und Angebote, die speziell für Kinder aufbereitete Informationen anbieten und Wissen vermitteln wollen. Dass dabei häufig Video- und Audioinhalte genutzt werden, ist selbstverständlich. Und kaum ein Nutzer wird sich dabei die Frage stellen, wie eine gehörlose Person mit einer solchen Art der Informationsvermittlung umgeht. Die Initiative “KOPF, HAND + FUSS” will einen Beitrag dazu leisten, dass Menschen mit und ohne Behinderung sich besser verstehen, respektieren und unterstützen. Eines ihrer Projekte ist die Website “Gebärdengrips”, welche sich gezielt an gehörlose Kinder richtet und ihnen in Form von zahlreichen Videos, die in Gebärdensprache aufgenommen wurden, Wissen vermittelt. Das Projekt ist für den Grimme Online Award 2017 in der Kategorie “Wissen und Bildung” nominiert. Im Interview gibt die Gründerin von “KOPF, HAND + FUSS”, Stefanie Trzecinski, einige Einblicke in die Arbeit an dem Projekt. Continue reading »

Jun 122017
 
Credit: Facebookgruppe #ichbinhier

Titelbild der Facebookgruppe #ichbinhier

#ichbinhier steht für einen konstruktiven Dialog in den sozialen Medien. Ohne Hass, ohne Hetze, ohne “Fake News”. Inspiriert durch die Schwesterorganisation der schwedischen Gruppe #jagärhär startete Hannes Ley im Dezember 2016 eine Facebookgruppe, um Schärfe aus Diskussionen zu nehmen und die Menschen sachlich zum Nachdenken anzuregen. Das Hauptproblem sieht Hannes Ley in der Verallgemeinerung durch polarisierende Schlagzeilen. Die Aktivitäten unter dem Hashtag #ichbinhier sind in der Kategorie “Spezial” für den Grimme Online Award 2017 nominiert. Im Interview erzählt Initiator Hannes Ley von den Beweggründen und seiner persönlichen Verbindung zum Thema. Continue reading »

Mai 312017
 
Screenshot: Einstieg in die erste Web-Doku “Monopoly der Weltmeere“

Screenshot: Einstieg in die Web-Doku “Monopoly der Weltmeere”

Kampf um Bodenschätze am Meeresgrund! Alfred Wegeners gefährliche Expedition in das Grönlandeis. Oder die Bedrohung des ökologischen Systems durch Plastikmüll. In den drei interaktiven Web-Dokumentationen “Meer entdecken!” von ARTE werden Themen  rund um die Meere und Ozeane aufgegriffen und mit verschiedensten Medienformaten anschaulich visualisiert. Fragen unserer eigenen Verantwortung gegenüber den Meeren stehen dabei stets im Mittelpunkt. Ziel ist es, auch kompliziertere Sachverhalte über die Meere für den Zuschauer anschaulich, verständlich und interaktiv zu erklären. Die Web-Dokumentationen sind in der Kategorie “Wissen und Bildung” für den Grimme Online Award 2017 nominiert. Katja Dünnebacke, Redakteurin im Bereich neue Medien für ARTE Deutschland, und die Autoren und Produzenten der Web-Dokumentationen, Alexander Lahl und Max Mönch, geben Auskunft zu der Entstehung des Projektes “Meer entdecken!”. Continue reading »

Mai 232017
 
Screenshot: Eingangsszene der Dokumentation

Screenshot: Eingangsszene der Dokumentation

Die Virtual-Documentary “Inside Auschwitz – 360°” ist eine mit neuester Kameratechnik gedrehte Dokumentation, die sich der 360°-Optik bedient. Durch dieses Format wird dem Zuschauer ermöglicht, das größte Vernichtungslager der Nationalsozialisten auf eine neue Art und Weise zu betrachten. Die Erlebnisse von drei Zeitzeuginnen werden dabei auf besonders persönlicher Ebene erzählt. Das Gefühl für die Vergangenheit und die Gegenwart dieser Frauen wird dadurch für den Zuschauer besonders spürbar und real. Die Dokumentation “Inside Auschwitz – 360°” ist in der Kategorie “Wissen und Bildung” für den Grimme Online Award 2017 nominiert. Die beiden Dokumentarfilmer Jörg Haaßengier und Jürgen Brügger, waren für Konzept, Recherche, Kamera, Schnitt und den Großteil des Projektes verantwortlich. In diesem Interview geben sie Einblick in den Produktionsprozess. Continue reading »

Mai 102017
 
Screenshot der Website Perspective Daily "WER"

Screenshot der Website Perspective Daily “WER”

Wie kann es weitergehen? Wie kann es besser werden? Zusätzlich zu den klassischen W-Fragen, versucht Perspective Daily als erstes deutschsprachiges, konstruktives Online-Medium, diese Fragen lösungsorientiert zu beantworten. Dabei zeigen sie statt Einzelereignissen Zusammenhänge auf. Ihre Themen sind so vielseitig wie ihre Autoren:  Statt ihre Artikel in Ressorts einzuteilen, steht jeder Autor bei Perspective Daily für einen anderen inhaltlichen Schwerpunkt. Das Spektrum reicht dabei von “Globales Handeln” über “Digitales Leben” bis zu “Arabische Welten und Migration” oder “Nachhaltigkeit 5.0″ und vielem mehr. Mit dem fachlichen Wissen der Autoren versucht Perspective Daily, konstruktive Antworten auf die ganz großen Fragen zu geben. Beim Grimme Online Award 2017 sind sie in der Kategorie “Wissen und Bildung” nominiert. Maren Urner, mit der das nachfolgende Interview geführt wurde, ist die Gründerin von Perspective Daily und gleichzeitig Expertin für Neurowissenschaften. Ihre Artikel drehen sich um Gruppenprozesse, kritisches Denken und Fake News und ihre Bedeutungen für unsere Gesellschaft.  Continue reading »