Ein Reiseblog der besonderen Art

Veröffentlicht von Julia Gründer am

Screenshot: vormirdiewelt.de
Screenshot: vormirdiewelt.de
Screenshoot: vormirdiewelt.de

Meike Winnemuth stellt heute in unserer Interviewserie mit den Nominierten des Grimme Online Award 2012 ihr Blog Vor mir die Welt vor, das in der Kategorie Kultur und Unterhaltung nominiert ist.

Was ist die Idee hinter Ihrem Online-Angebot?
Die Idee meines Blogs war, etwas online zu tun, was offline nicht ging: Leute mit auf die Reise zu nehmen. Ich hatte ein derart unverschämtes Glück, mich ein Jahr lang durch die Welt treiben lassen zu dürfen, dass ich davon gern etwas zurückgeben wollte.

Und dabei festgestellt habe: Das Blog war eine fast noch bessere Idee als die Reise selbst. Was ich von den Kommentatoren an Anregungen, kostbaren Hinweisen, Kontakten und nicht zuletzt Ermunterung bekommen habe, war ein Schatz. Die Reise wäre ohne das Bloggen eine andere gewesen – und bestimmt keine bessere. Für mich als Printjournalistin war das ein Aha-Erlebnis: eine Übung in Geben und Nehmen

Was macht die Qualität Ihres Angebots aus?
Hoffentlich das, was jeder gute Blog leistet: einen sehr persönlichen Blick auf die Welt, wie ich sie erlebt habe. Und hoffentlich die Ermunterung, sich selbst irgendwann mal auf die Socken zu machen. Dass es geht (und wie leicht es ist), hat man ja gesehen.

Meike Winnemuth (r); Foto: Jens Becker

Meike Winnemuth (r); Foto: Jens Becker

Welche Websites können Sie, außer Ihrer eigenen, empfehlen?
Empfehlungen? Zu viele. Aber hier sind ein paar Blogs, die ich mag:

Für den Verstand: pantelouris.de. Weil Michalis Pantelouris immer dann, wenn man denkt, es sei schon alles von allen gesagt zu aktuellen Themen von Eurokrise bis Urheberrecht, einfach daherkommt und etwas unglaublich Kluges schreibt.

Für das Herz: klatschkritik.blog.de. Weil Antje Tiefenthal die deutsche Klatschpresse von Bunte bis Frau im Spiegel sauber seziert und damit manchmal wirklich Drecksarbeit leistet. Das Bildblog der Regenbogenpresse.

Für den Spaß: awesomepeoplehangingouttogether.tumblr.com. Nur Fotos von Menschen, die sich mal getroffen haben, obwohl man das nie für möglich gehalten hätte: David Bowie und Bing Crosby. Groucho Marx und Diana Ross. Eartha Kitt und James Dean (beide in Balletthöschen). Guckt man gern an und weiß nicht, warum.


3 Comments

Daniel · 4. April 2013 at 19:04

Toller Bericht und die empfohlenen Seiten sind auch sehr interessant gestaltet.

Fernwehblog · 10. Juli 2020 at 11:25

Leider war das ein Jahr später schon wieder nichts mehr mit diesem tollen Blog… Durchhalten ist die Parole als Blogger, auch wenn es manchmal schwer fällt.

My Homepage · 22. Juli 2012 at 09:53

… [Trackback]…

[…] There you will find 1596 more Infos: blog.grimme-online-award.de/2012/05/ein-reiseblog-der-besonderen-art/ […]…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte lösen Sie folgende Sicherheitsfrage. *