Im Netz zum Mond

Veröffentlicht von Leonie Nowack am

Am 20. Juli 2019 jährte sich die erste bemannte Mondlandung zum 50. Mal. Unter den eingereichten Vorschlägen für den Grimme Online Award 2020 sammeln sich einige Angebote, die sich diesem Ereignis der Weltgeschichte widmen. Obwohl sie alle eigentlich dieselbe Geschichte erzählen, schaffen sie es trotzdem, sie von unterschiedlichen Gesichtspunkten zu betrachten.


Was hat Neil Armstrong für Musik gehört?

Screenshot: Apollo 11 – Die Welt reist zum Mond

Die Web-Doku „Apollo 11 – Die Welt reist zum Mond“ vom Hessischen Rundfunk gibt Einblicke in dramatische Momente der Mondfahrt, die unterschiedlichen Charaktere der Astronauten und die Wirkung, die diese Erfahrung sowohl auf die Astronauten wie auch auf die gesamte Welt hatte. Wer sich immer schon gefragt hat, was Neil Armstrong wohl für einen Musikgeschmack hatte und unter welchen Spitznamen er, Edwin Eugene Aldrin und Michael Collins bekannt wurden, ist hier genau richtig.

11 Stunden Mondlandungs-Binge-Watch

Screenshot: Wir fliegen zum Mond! – 50 Jahre Mondlandung – Der Livestream

11 Stunden Livestream, wer macht denn sowas? Clixoom Science & Fiction und das Wissenschaftsnetzwerk SN1054 mit ihrem Livestream „Wir fliegen zum Mond! – 50 Jahre Mondlandung“. Und es ist spannend. Christoph Krachten (von Clixoom Science & Fiction) und verschiedene YouTuber wie der 2013 nominierte DorFuchs, Astro-Comics TV, Der Medizinstudent und andere mehr (aus dem Wissenschaftsnetzwerk SN1054) versammelten sich am 20.07.2019 in großer Runde, um über Raumfahrt und Mondlandung zu sprechen. Es geht um technische Einblicke, die Eignung zum Astronauten/zur Astronautin, Gesundheit im All, die Zukunft der Raumfahrt und die Frage, wie sich das Leben eines Astronauten nach dem Weltraum verändert. Neben Einspielern originaler Videoaufnahmen werden auch Gäste wie die Astronauten Reinhold Ewald und Gerhard Thiele interviewt. Begleitet wurde das Ganze von einem offenen Chat für die Zuschauer*innen.

Eine Flagge ohne Wind?

Screenshot: Die Mission zum Mond – 50 Jahre Mondlandung

Ein weiteres Angebot zur „Mission zum Mond“ ist das Web-Special der Frankfurter Rundschau mit Original-Bild- und Tonaufnahmen der NASA. Hier finden sich unter anderem alte Zeitungsartikel zu dem Ereignis, ein Interview mit Ex-Astronaut Thomas Reiter, die Geschichte der weiblichen Köpfe hinter der Mission und eine wissenschaftliche Aufklärung der gängigsten Verschwörungsmythen rund um die Mondlandung  – zum Beispiel, warum es auf den Fotos aussieht, als würde die amerikanische Flagge im Wind wehen, obwohl es auf dem Mond gar keinen Wind gibt.

Einmal wie Neil Armstrong fühlen – und kläglich scheitern

Screenshot: Mission Mond – 50 Jahre Mondlandung

Und zuletzt erreichte uns auch ein Angebot zur „Mission Mond“, das sich speziell an Schüler*innen richtet. Das Gemeinschaftsprojekt von SWR und WDR – im Rahmen von ‚Planet Schule‘ – beinhaltet einen Zeitstrahl von Eisenhowers Absichtserklärung 1955 bis zu den Plänen des ersten bemannten Flugs zum Mars um 2030. In der Quiz-Funktion soll man die jeweiligen Bilder mit dem richtigen Ereignis in Verbindung bringen, im Hintergrund ist dazu die Soundkulisse während des Flugs zu hören. Weiter gibt es eine Infografik zur Saturn V mit Vergleichsmöglichkeiten zu verschiedenen Merkmalen der Rakete wie der Höhe, der Geschwindigkeit oder der Temperatur des Treibstoffs. Außerdem versetzt ein Simulationsspiel zur Mondlandung einen in die knifflige Lage Armstrongs, den Landeanflug der „Eagle“ manuell zu steuern. Das ist gar nicht ohne – ich bin jedes Mal gescheitert (und ich habe es wirklich oft probiert…).

Welches ist Ihr Lieblingsangebot zur Raumfahrt? Taucht es hier schon auf? Wenn nicht – gerne auch in die Kommentare schreiben.



0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte lösen Sie folgende Sicherheitsfrage. *