Jun 032019
 
Screenshot: Das gespaltene Parlament

Screenshot: Das gespaltene Parlament

Die CDU spricht, die AfD lacht. Und wenn die AfD spricht, klatscht nur sie selbst. Seit dem 24. Oktober 2017 sitzt die AfD im Deutschen Bundestag. Wie verändert diese Fraktion die Atmosphäre im Parlament? Wie reagieren die etablierten Parteien auf rechte Provokationen? Stenografen protokollieren jeden Lacher und jeden Zwischenruf. Mit einer selbstgeschriebenen Software hat die Süddeutsche Zeitung 1.500 Redebeiträge ausgewertet und analysiert und die Ergebnisse in ihrem Projekt „Das gespaltene Parlament“ multimedial dargestellt.

„Das gespaltene Parlament“ ist für den Grimme Online Award 2019 in der Kategorie Information nominiert.
Sabrina Ebitsch, Redaktionsmitglied der Süddeutschen Zeitung, ruft im Interview LeserInnen dazu auf, sich die Situation in Berlin bewusster und genauer anzuschauen. Continue reading »

Mai 302019
 
Screenshot: Youtube-Kanal "Ultralativ"

Screenshot: Youtube-Kanal “Ultralativ”

Paul Schulte und Fynn Kröger veröffentlichen auf ihrem YouTube-Kanal „Ultralativ“ Videoessays über „YouTube, das Internet und den ganzen absurden Rest“. In den zurückhaltend animierten Videos beschäftigen sie sich unter anderem mit dem EU-Urheberrecht, der Vorbildfunktion von Influencern oder den Machtverhältnissen auf YouTube. Zusätzlich informieren die beiden Studenten in der „Wochenschau“ über aktuelle Ereignisse aus dem YouTuber-Universum und liefern so eine fundierte und trotzdem leicht konsumierbare Medienkritik.

“Ultralativ” ist für den Grimme Online Award 2019 in der Kategorie Wissen und Bildung nominiert. Im Interview sprechen die beiden Gründer Fynn Kröger und Paul Schulte über den Entstehungsprozess ihrer Videos und darüber, was sie an der aktuellen YouTube-Landschaft stört.

Continue reading »

Mai 292019
 
Screenshot madebyeyes.de

Screenshot madebyeyes.de

Christian Bär schreibt professionell und mit Humor über die Muskelerkrankung Amyotrophe Lateralsklerose (kurz: ALS). Der Name seines Onlineblogs “made by eyes” ist wörtlich zu verstehen: Weil die Krankheit fortgeschritten ist, schreibt Christian Bär alle Beiträge mit Augensteuerung. Mit Schlagfertigkeit und Selbstironie berichtet er in „#ALS und andere Ansichtssachen“ unter anderem über den Stand der Wissenschaft, die Pflege und den Umgang der Familie mit der Situation. Mit seinen informativen, unterhaltsamen und niveauvollen Texten bringt er seine LeserInnen dazu, über Prioritäten im Leben nachzudenken. #ALS und andere Ansichtssachen ist für den Grimme Online Award 2019 in der Kategorie Wissen und Bildung nominiert.

Continue reading »

Mai 282019
 
Screenshot des Kanals "Einigkeit und Rap und Freiheit"

Screenshot: Kanal “Einigkeit & Rap & Freiheit”

Deutschrap und Politik, Kunst und Identität – Hubertus Koch setzt sich mit seinem YouTube-Format „Einigkeit & Rap & Freiheit“ mit einem Land auseinander zwischen Heimatminister und Alltagsrassismus, zwischen Ruhm und der gesellschaftlichen Verantwortung des Einzelnen. Deutscher Hip Hop spielt in Hubertus Kochs Leben eine zentrale Rolle. Ansprache, Attitude und Haltung dieses Genres haben ihm in persönlichen Krisen geholfen und auch das Image des Kanals geprägt. Jetzt will Koch von Rappern wissen, wie sie mit der Verantwortung umgehen, die ihre große Reichweite mit sich bringt.

Der Kanal “Einigkeit & Rap & Freiheit” ist für den Grimme Online Award 2019 in der Kategorie Kultur und Unterhaltung nominiert. Im Interview spricht Hubertus Koch über die Entstehung des Kanals, seine Arbeit mit “funk”, einem Online-Angebot von ARD und ZDF für junge Leute, und über die Wahrnehmung von Deutschrap in der Gesellschaft.

Continue reading »

Mai 272019
 
Screenshot: Webseite des "UXcamp Europe"

Screenshot: Website des UXcamp Europe, eines internationalen Barcamps für “User ExperiencerInnen”

Henning Grote arbeitet schon länger im Bereich User Experience (UX), als es den Begriff gibt. Begonnen hat er 1998 als “Content Developer” und war seitdem für zahlreiche Agenturen und Unternehmen tätig. Henning Grote arbeitet zur Zeit als Teamleiter und Projektmanager in einer Berliner Software Agentur. Er gehört zu den Mitbegründern eines seit 2009 jährlich stattfindenden Barcamps zu UX, des international besuchten UXcamp Europe in Berlin.

In der diesjährigen Nominierungskommission des GOA beurteilt Henning Grote als Experte für UX die eingereichten Angebote. Warum Benutzerfreundlichkeit auch bei Nur-Audio-Angeboten wie Podcasts ein Faktor in der Beurteilung sein kann, erklärt er im Interview.

Continue reading »

Mai 252019
 
Screenshot: Mensch Mutta.

Screenshot: Mensch Mutta

Passend zum 30. Jubiläum des Mauerfalles in diesem Jahr wird in “Mensch Mutta”, einem Podcast der Journalistin Katharina Thoms, in sieben Folgen das Leben ihrer Mutter in der DDR geschildert. Mutter und Tochter dachten lange: ein ganz normales Leben.

Während der Gespräche zeigen sich jedoch kleine Besonderheiten im Leben der Mutter in der DDR: der Farbfernseher – bezahlt von der Tante in Kanada –, die Arbeit im katholischen Ferienheim für Kinder oder die verschlafene Nachricht vom Mauerfall. Eine berührende, persönliche und professionell produzierte Geschichtsvermittlung – nicht nur für Menschen, die den Alltag in der DDR nicht erlebt haben.

Das Projekt ist für den Grimme Online Award 2019 in der Kategorie Kultur und Unterhaltung nominiert. Im Interview spricht Katharina Thoms über ihren Podcast und Reaktionen, die er hervorgerufen hat.

Continue reading »

Mai 242019
 
Screenshot: "Neues aus dem Fernsehrat"

Screenshot: “Neues aus dem Fernsehrat”

Leonhard Dobusch ist seit Juli 2016 Mitglied des ZDF-Fernsehrates und vertritt dort den Bereich “Internet”. Auf netzpolitik.org informiert er in der Rubrik „Neues aus dem Fernsehrat“ regelmäßig über dessen Sitzungen. Er berichtet über die Tätigkeiten des Gremiums, legt seine eigene Haltung zu Sitzungsthemen dar und macht so die Arbeit eines öffentlich-rechtlichen Senders transparent.

„Neues aus dem Fernsehrat“ ist für den Grimme Online Award 2019 in der Kategorie Information nominiert. Im Interview erzählt Leonhard Dobusch, wie er als Österreicher zum Fernsehrat kam und warum er offen über dessen Sitzungen schreibt.

Continue reading »

Mai 232019
 
Screenshot vom Blog "Lydias Welt"

Screenshot: Blog “Lydias Welt”

Lydia Zoubek ist Bloggerin, Mutter von zwei Kindern, in Jordanien geboren, und sie ist blind. Seit 2016 betreibt sie ihren Blog „Lydias Welt“. Dort schreibt sie über ihre Alltagserfahrungen als blinder Mensch, wie sie ihre Umgebung wahrnimmt und wie man sie unterstützen kann. Mit ihrem selbstbewussten Schreibstil kritisiert sie manchmal, eckt auch an. Aber sie vernetzt sich auch mit anderen BloggerInnen und liefert weiterführende Links, die für Blinde und Sehende gleichermaßen interessant sind.

Das Projekt ist für den Grimme Online Award 2019 in der Kategorie Wissen und Bildung nominiert. Im Interview spricht Lydia Zoubek über ihre Tätigkeit als blinde Bloggerin, über Reaktionen ihrer UserInnen und darüber, was sie von Sehenden erwartet.

Continue reading »

Mai 222019
 
Screenshot Website Republik

Screenshot Website Republik

Das Schweizer Online-Magazin Republik wird ganz besonders finanziert: durch die eigenen LeserInnen. Die dürfen nicht nur die Inhalte genießen, sondern sind auch die VerlegerInnen. Obwohl es das Magazin erst seit Anfang 2018 gibt, begeistert “Republik” mit bis zu drei Veröffentlichungen am Tag seine inzwischen fast 18 000 LeserInnen. Brisante Recherche und unterhaltsame Essays sind die Devise.

“Republik” ist für den Grimme Online Award 2019 in der Kategorie Information nominiert. Christof Moser, Chef-Redakteur von “Republik”, spricht im Interview über die Finanzierung, bisherige Erfolge und Ziele des Magazins.

Continue reading »

Mai 212019
 
Screenshot: "Pille Palle"

Screenshot: “Pille Palle”

Die Antibabypille – viele Frauen nehmen sie und doch sind sie oft unsicher über die Risiken. Pille Palle verknüpft (pharma-)unabhängige Wissensvermittlung mit informativen und experimentellen multimedialen Kurzfilmen. Anwenderinnen und ExpertInnen beleuchten Pro und Kontra der Pille. Frauen sollen sich so selbstbestimmt eine Meinung über die Pille bilden können. Über Instagram können Interessierte das Projekt kommentieren.

Pille Palle ist ein Projekt von Kathrin Ahäuser, die im Bereich Fotografie und Film arbeitet. Es entstand im Rahmen ihrer Masterarbeit im Studiengang Photographic Studies an der FH Dortmund. Das Projekt ist für den Grimme Online Award in der Kategorie Wissen und Bildung nominiert. Im Interview spricht Kathrin Ahäuser über ihr Projekt und Reaktionen, die es hervorgerufen hat.

Continue reading »