Die Debattenkultur ins Netz tragen

Information, Diskussion und Partizipation lauten die drei Anliegen des “Politnetz”. Die Webseite für Schweizer Politik stellt mit aktuell 20.000 registrierten Nutzern die größte und einflussreichste politische Plattform in der Schweiz dar. Nach der Nominierung in der Kategorie Information spricht Geschäftsführer Thomas Bigliel nun über die Entstehung, Ziele und Zukunftspläne seines Weiterlesen…

Albtraum Partizipation?

Mehr Demokratie, mehr Partizipation – das Mantra der neuen Beteiligungsmöglichkeiten im Internet. Aber nicht alle sehen das so, es gibt auch kritische Stimmen, die Partizipation, Transparenz und den „Kult des Amateurs im Netz“ eher skeptisch sehen: Ist mediale Beteiligung immer gut? Trägt mehr Partizipation zu einer Qualitätsverbesserung der Demokratie bei? Weiterlesen…

Partizipation und Qualität

Nach GuttenPlag, Arabischem Frühling und Occupy-Bewegung im letzten Jahr wird die Frage der bürgerschaftlichen Beteiligung im und über das Netz hierzulande gegenwärtig vor allem über die Wahlerfolge der Piratenpartei auf der öffentlichen Agenda gehalten. Online-Konsultationen und -Petitionen, Open-Data-Projekte, Bürgerhaushalte im Internet oder auch eigenständige Initiativen zur öffentlichen Kontrolle und größeren Weiterlesen…

Reaktionen zur Fachtagung

Daniel Fiene von “Was mit Medien” war am 16. November in Düsseldorf vor Ort und hat die Diskussionsrunden “Politische Mitbestimmung – top down oder bottom up?” und “Demokratische Öffentlichkeit im Netz – mit oder ohne Journalisten” sowie das Abschluss-Statement zusammengefasst und als Audio mitgeschnitten. Torsten Kleinz war ebenfalls bei der Weiterlesen…

Abschluss-Statement von Gabriele Hooffacker

Die Veranstalter des Fachtags können sich freuen. “Mehr E-Demokratie wagen”, das sah man hier im Saal. Fast alle hatten irgendein mobiles Kommunikationsgerät dabei. Es wurde fotografiert, per Notebook, Tablet oder Smartphone untereinander kommuniziert. Für die Referenten war das manchmal irritierend – alles schweigt und tippt –  ein Glück, dass nicht Weiterlesen…

Live-Blog – Podiumsdiskussion: Demokratische Öffentlichkeit im Netz – mit oder ohne Journalisten?

Teilnehmer der Podiumsdiskussion: Kai Biermann (Zeit.de) Christiane Eilders (Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf) Alfons Pieper (“Wir in NRW”) Max Ruppert (TU Dortmund) David Schraven (WAZ Rechercheteam) [15:14 Uhr] – Die Moderatorin stellt die Teilnehmer ausführlich vor. [15:17 Uhr] – Nach der Einführung fängt Langer mit Schaven ein. Sie stellt die Frage, wie die Weiterlesen…

Mehr E-Demokratie wagen: Das Programm

Fachkonferenz zu neuen Projekten, Akteuren und Formen demokratischer Öffentlichkeit und Gestaltung. “Mehr E-Demokratie wagen” ist der Titel einer journalistischen Fachkonferenz, zu der das Grimme-Institut am 16. November 2011 ins NRW-Forum in Düsseldorf einlädt. Die Fachkonferenz will anhand ausgewählter Projekt-Beispiele und Diskussionsrunden der Frage nachgehen, ob und wie durch neue Formen Weiterlesen…

Mehr E-Demokratie wagen: Die Referenten

Christoph Bieber (@drbieber I Blog), geboren 1970 in Laubach, studierte Politikwissenschaft und Germanistik an der Justus-Liebig-Universität Gießen und der Freien Universität Berlin. Direkt nach seinem Studium, begann er mit seiner Promotion zum Thema “Computervermittelte Kommunikation und politische Öffentlichkeit – Politische Projekte im Internet” gefördert aus den Mitteln der Landesgraduiertenförderung Hessen und Weiterlesen…

Blog zum Preis

Der Grimme Online Award ist mehr, als ein Mal im Jahr eine Preisverleihung – nicht umsonst ist er im Grimme-Institut im Referat Medienbildung angesiedelt. Wir möchten auf qualitativ hochwertige publizistische Angebote im Web aufmerksam machen, aber auch diskutieren, was eigentlich Qualität im Netz ist. Diskutieren möchten wir das mit Juroren, Weiterlesen…