Die Grimme-Preis-Kandidaten und das Web

Der Grimme-Preis 2015 steht in den Startlöchern und die Nominierungen hierzu wurden kürzlich bekanntgegeben. Grund genung für uns einmal zu schauen, wie es denn um die Online-Präsenzen der Nominierten so steht. Zugegeben: letztes Jahr gab es deutlich mehr Preis-Kandidaten, die auch eine interessante Website zu ihren Produktionen darboten. Aber ein paar Weiterlesen…

Filetstücke der Mediatheken: bon appétit!

Für alle die schon längst abgeschaltet haben: Anne Krüger und Laura Pohl von “Mediasteak” zeigen, dass Fernsehen nicht nur Massenkost, sondern auch Filet sein kann. Sie servieren mit ihren Tipps aus diversen Mediatheken ausgewählten Filmen, Dokumentationen, Magazinen, Serien, Politshows oder Comedy eine Alternative zum eher anspruchslosen Fernsehalltag. Dabei wird den Weiterlesen…

Grimme-Preis – online gedacht

Gerade wurden in Düsseldorf die Nominierungen zum 50. Grimme-Preis bekannt gegeben. In den drei Kategorien “Fiktion“, “Information und Kultur“ sowie “Unterhaltung“ gibt es in diesem Jahr 62 Nominierte. Der Grimme Preis ist eine Auszeichnung, die Fernsehsendungen und -leistungen prämiert – logisch. Was hat das mit dem Grimme Online Award zu Weiterlesen…

Jürgen Büssow, Vorsitzender der Freunde des Adolf-Grimme-Preises (Foto: Ulrich Spies)

“Ist das eigentlich noch Fernsehen?”

Mit dem Ruf nach einer Verfassungsklage beginnt am 19. März die Veranstaltung zur Feier des 25-jährigen Jubiläums der Freunde des Adolf-Grimme-Preises, dem unterstützenden Verein des Fernsehpreises des Grimme-Instituts. “Ich habe das von meinen Gebühren gezahlt”, beschwert sich Jürgen Büssow, der Vorsitzende des Freundeskreises, warum also sollten die öffentlich-rechtlichen Sender ihre Weiterlesen…