Mai 192015
 
Screenshot "Apropos Kosovo"

Screenshot “Apropos Kosovo”

Vor mittlerweile sieben Jahren feierte der Kosovo seine Unabhängigkeit. Zwölf Journalisten der Zeitenspiegel-Reportageschule sind in das Land auf der Balkanhalbinsel gereist und berichten auf ”Apropos Kosovo” multimedial über unterschiedliche Facetten des Lebens dort. Dominik Baur, zuständig für die Konzeption und redaktionelle Betreuung, informiert über die Entstehung des für den Grimme Online Award 2015 in der Kategorie Information nominierten Projekts und gewährt Einblicke in die Gegebenheiten vor Ort.

Continue reading »

Mai 182015
 
Screenshot "Mamour, mon amour"

Screenshot “Mamour, mon amour”

Es begann als eine Affäre und endete vor dem Traualtar: “Mamour, mon amour” ist die Liebesgeschichte der Schweizerin Lena und des Senegalesen Mamour, der ohne Papiere in der Schweiz lebt. Dominik Galliker von der Berner Zeitung dokumentierte auf künstlerische Art die Hochzeit der beiden. Mit dieser Abschlussarbeit von der Journalistenschule ist er in der Kategorie Kultur und Unterhaltung für den Grimme Online Award 2015 nominiert. Im Interview erläutert Dominik Galliker die Hintergründe und gibt Einblicke in seine Arbeitsweise.

Continue reading »

Mai 172015
 
Screenshot "Refugees – 4 Monate, 4 Camps"

Screenshot “Refugees – 4 Monate, 4 Camps”

Die Flüchtlingsprobleme sind weltweit allgegenwärtiger denn je: noch nie waren so viele Menschen auf der Flucht wie derzeit. ARTE dokumentierte das Leben in den Flüchtlingscamps Beldangi in Nepal, Kawergosk im irakischen Kurdistan, Burj el-Barajneh im Libanon und Breidjing im Tschad. Mit der für den Grimme Online Award in der Kategorie Wissen und Bildung nominierten Web-Reportage “Refugees – 4 Monate, 4 Camps” kann nun der Nutzer dieses Material verwerten und eine eigene Reportage erstellen. Projektmanager Donatien Huet erläutert die Idee der spielerischen Umsetzung dieses ernstes Themas.

Continue reading »

Mai 162015
 
Screenshot "Wer darf leben?"

Screenshot “Wer darf leben?”

Die medizinische Entwicklung eröffnet uns stets neue Möglichkeiten: Wirksamere Medikamente, die Optimierung von Operationstechniken und Therapieverfahren ermöglichen es uns, unseren Gesundheitszustand zu verbessern. Zugleich stellen uns diese Entwicklungen vor schwierige Entscheidungen – so im Falle der Pränataldiagnostik: Schwangerschaftsabbruch oder ein möglicherweise schwer behindertes Kind zur Welt bringen? Die für den Grimme Online Award 2015 nominierte Webreportage “Wer darf leben?” thematisiert den Konflikt, dem sich werdende Eltern stellen müssen. Dagny Lüdemann, Autorin und Ideengeberin des Projektes, will mit Ihrem Webangebot zu einer besseren Aufklärung beitragen.

Continue reading »

Mai 152015
 
Screenshot "Anorexie - Heute sind doch alle magersüchtig"

Screenshot “Anorexie – Heute sind doch alle magersüchtig”

Magersucht wird in der öffentlichen Wahrnehmung oft mit Schlankheitswahn gleichgesetzt, als Makel der Model-Welt abgetan. Die Berichterstattung über dieses Thema ist dadurch sehr einseitig. Das Projekt “Anorexie – Heute sind doch alle magersüchtig”, nominiert für den Grimme Online Award 2015 in der Kategorie Information, will dem entgegen wirken. Im Interview erläutert Initiatorin Nora Burgard-Arp die Komplexität der Erkrankung und widerspricht zugleich dem Vorurteil, dass allein der Schönheitswahn Ursache der Erkrankung ist.

Continue reading »

Mai 142015
 
Screenshot "Floskelwolke"

Screenshot “Floskelwolke”

Aktuell muss es sein, immer schnell berichten: Tiefe Recherche und sorgfältige Formulierung ist selten geworden im Nachrichtengeschäft. Ein perfekter Nährboden für Floskeln und Phrasen. Diese sammelt die “Floskelwolke”, nominiert in der Kategorie Wissen und Bildung. Im Interview erläutert Udo Stiehl, der zusammen mit Sebastian Pertsch das Projekt gründete, die gegenwärtige Situation in der Nachrichtenwelt und seine Arbeit der täglichen Analyse von Websites nach Phrasen und Floskeln.

Continue reading »

Mai 122015
 
Screenshot "Auferstanden als Ruine"

Screenshot “Auferstanden als Ruine”

Das verheerende Erdbeben in Haiti im Jahr 2010 hinterließ eine Spur der Verwüstung: 1,5 Millionen Obdachlose und die Zerstörung des gesamten Landes. Fünf Jahre nach der Katastrophe dokumentiert die Webreportage “Auferstanden als Ruine“ den aktuellen Stand des Wiederaufbaus. Im Interview erläutert Autorin Sandra Weiss die Idee zur langfristigen Dokumentation der Entwicklungen im Land und die Schwierigkeit, finanzielle Hilfsmittel richtig einzusetzen.

 

Continue reading »

Mai 042015
 
Frauke Gerlach, Direktorin des Grimme-Instituts; Foto: Grimme-Institut / Jens Becker

V.l.n.r.: Prof. Dr. Claudia Loebbecke, Universität zu Köln, Dr. Frauke Gerlach, Direktorin des Grimme-Instituts; Foto: Grimme-Institut / Jens Becker

Wie jedes Jahr hatte das Grimme-Institut alle Nominierten und Interessierten zur Bekanntgabe der Nominierungen zum Grimme Online Award 2015 eingeladen. Und wie jedes Jahr waren fast alle Nominierten da – um von ihren Angeboten zu erzählen, von den anderen zu hören und miteinander ins Gespräch zu kommen. Doch diese Bekanntgabe der Nominierungen für den #GOA15 war irgendwie anders: Sie fand an der Universität zu Köln statt, also erstmals im universitären Umfeld, und unter deren Einbeziehung, was den Ablauf nicht unbedingt irritierte, aber doch auch für Irritationen sorgte – aber davon mehr zum Schluss. Wobei: Für Irritationen und Enthüllungen sorgten auch andere. Continue reading »

Apr 082015
 

2014 haben sie Spuren hinterlassen und in diesem dürfte sich das auch nicht ändern: “Neben dem Storytelling sind Video-Formate als Megatrend im Auswahlverfahren deutlich spürbar”, diagnostizierte  die Jury des Grimme Online Award im vergangenen Jahr. Warum sich vermuten lässt, das erneut “Video-Formate als Megatrend im Auswahlverfahren” hervor stechen? Anzahl und Qualität! Dabei finden sich unter den Einreichungen zahlreiche etablierte Anbieter, aber auch viele weniger profilierte. Insbesondere informationsorientierte Formate sind stark vertreten, geht es beim Grimme Online Award doch um publizistisch hochwertige Angebote in deutscher Sprache. Aber auch anderes ist dabei – bis hin zur Ethno-Comedy. Continue reading »

Apr 022015
 

Fast 1.400 Vorschläge sind zum Grimme Online Award 2015 eingegangen. Knapp 40 Prozent kamen von Internetanbietern, über 60 Prozent haben Nutzer bei uns eingereicht. An der Liste der eingegangenen gültigen Vorschläge sieht man, wie viele schöne, spannende, interessante, neue Webangebote bei uns eingereicht werden. Auch wenn nicht alles preiswürdig ist, macht es großen Spaß, sich durchzuklicken und Neues zu entdecken. Tief in unserer Datenbank gibt es aber auch etwas zu entdecken: Unterschiedliche Typen von Vorschlagenden. Wir geben einen Einblick in die geheimnisvolle Welt der Preiseinreicher, mit einer kleinen – natürlich nicht ganz ernst gemeinten – Typologie: Continue reading »