Die Sozialen Medien als Panikverstärker

22. Juli 2016: Beim Amoklauf in München tötet der 18-jährige David S. neun Menschen, mindestens 36 weitere werden verletzt. Mehrere dieser Verletzungen kommen bei Massenpaniken in der Münchner Innenstadt zustande, die gut fünf Kilometer vom eigentlichen Tatort am Olympia-Einkaufszentrum entfernt liegt. Wie konnte es zu einer solchen Welle der Panik kommen? Mit Weiterlesen…

Aus dem Gedächtnis verbannt

Peking im Jahre 1989: In der Nacht zum 4. Juni wurden Studentenproteste auf dem Platz des Himmlischen Friedens mit einem brutalen Militäreinsatz der chinesischen Armee beendet – tausende Menschen wurden in der Folge verletzt und hunderte getötet. In China ist ein Gedenken an das Ereignis und die Opfer verboten. Mit Weiterlesen…

Sehen, was die Menschen in Europa bewegt

…ob Gesundheit, Verkehr, Bildung, Arbeit oder Einkommen, mit dem “Europa-Atlas” ist dies kein Problem: auf Basis visuell aufbereiteter Statistiken kann der Nutzer in einer interaktiven Karte oder einem Liniendiagramm die Lebensbedingungen in den europäischen Ländern und Regionen betrachten und vergleichen. Chefredakteur Stefan Plöchinger spricht über ein weiteres datenjournalistischen Projekt im Weiterlesen…