Mai 252019
 
Screenshot: Mensch Mutta.

Screenshot: Mensch Mutta

Passend zum 30. Jubiläum des Mauerfalles in diesem Jahr wird in “Mensch Mutta”, einem Podcast der Journalistin Katharina Thoms, in sieben Folgen das Leben ihrer Mutter in der DDR geschildert. Mutter und Tochter dachten lange: ein ganz normales Leben.

Während der Gespräche zeigen sich jedoch kleine Besonderheiten im Leben der Mutter in der DDR: der Farbfernseher – bezahlt von der Tante in Kanada –, die Arbeit im katholischen Ferienheim für Kinder oder die verschlafene Nachricht vom Mauerfall. Eine berührende, persönliche und professionell produzierte Geschichtsvermittlung – nicht nur für Menschen, die den Alltag in der DDR nicht erlebt haben.

Das Projekt ist für den Grimme Online Award 2019 in der Kategorie Kultur und Unterhaltung nominiert. Im Interview spricht Katharina Thoms über ihren Podcast und Reaktionen, die er hervorgerufen hat.

Continue reading »

Mai 172019
 
Minh Thu Tran und Vanessa Vu sitzen in einem asiatischen Laden.

Screenshot: “Rice and Shine”

Ein Chinesenkostüm an Karneval ist kein seltener Anblick. Wieso das aber verletzend sein kann, erklären Minh Thu Tran und Vanessa Vu, Töchter vietnamesischer Einwanderer, in ihrem Podcast „Rice and Shine“. Im Februar 2018 starteten die beiden die erste Folge mit dem Titel „Frohes Hundejahr!“ und überraschen seitdem ihre ZuhörerInnen monatlich mit neuen Themen und Ansichten. Mit viel Offenheit und Humor reden sie über alles, was sie bewegt.

„Rice and Shine“ ist für den Grimme Online Award in der Kategorie Kultur und Unterhaltung nominiert. Minh Thu Tran erklärt im Interview, mit welchen Klischees sie konfrontiert wird und wie ihre Eltern zu ihrer Offenheit im Netz stehen.

Continue reading »

Mai 102019
 
Screenshot: Durch die Gegend - Website

Screenshot: Durch die Gegend – Website

Während eines gemütlichen Spaziergangs ein Interview führen. So einfach klingt das Konzept des Podcasts “Durch die Gegend”. Seit 2016 lässt sich Christian Möller von seinen Gästen an ganz unterschiedliche Orte führen und sorgt mit einer entspannten Spaziergangs-Atmosphäre für interessante und lockere Interviews. Dabei schafft er es, sowohl seinen GesprächspartnerInnen überraschende Aussagen zu entlocken als auch die Orte mit einzubeziehen.

“Durch die Gegend” ist für den Grimme Online Award 2019 in der Kategorie Kultur und Unterhaltung nominiert. Moderator und Produzent Christian Möller spricht im Interview über die Idee hinter seinem Podcast und ganz besondere Momente hinter dem Mikrofon.
Continue reading »

Feb 252019
 
Mai Thi Nguyen-Kim jubelt im Publikum über ihren Preis für "maiLab". Foto: Georg Jorczyc/Grimme-Institut

Mai Thi Nguyen-Kim jubelt im Publikum über ihren Preis für “maiLab”. Foto: Georg Jorczyk/Grimme-Institut

Das Netz ein männlicher Ort? Ja, sicher sind es immer noch mehr männliche Wesen als weibliche, die im Vordergrund stehen. Und – so hat eine Studie der Malisa-Stiftung gerade gezeigt – Frauen, auch die jungen, präsentieren sich bei YouTube und Instagram mehrheitlich sehr klischeehaft. Sie schminken sich, dekorieren die Wohnung und kochen.
Im Wettbewerb zum Grimme Online Award hat sich besonders im vergangenen Jahr gezeigt, dass es aber viele tolle Frauen gibt, die das Netz auch gekonnt mit anderen Themen bespielen. Mai Thi Nguyen-Kim erklärt in “maiLab” Themen aus der Wissenschaft, Eva Schulz in “Deutschland3000” die aus der Politik. Nora Hespers und Rita Molzberger bringen in “Was denkst du denn?” Philosophie und Alltag zusammen und “Edition F” betrachtet das Thema Karriere aus weiblicher Sicht. Continue reading »

Feb 212019
 
Grimme-Institut: Ausflug Zeche August

Mitarbeiter-Ausflug des Grimme-Instituts zur Zeche Auguste-Victoria 2015, Foto: Grimme-Institut

Der Ausstieg aus dem Steinkohlebergbau zum Ende des vergangenen Jahres war nur das Ende einer sehr langen Entwicklung. So wurde zum Beispiel die Zeche Auguste Victoria in Marl – die Stadt, in der das Grimme-Institut sitzt – bereits Ende 2015 geschlossen. Wir waren dort sogar vorher noch auf einem Betriebsausflug. Ein sehr beeindruckendes Erlebnis, zu sehen, wie Kohle gefördert wird, was für eine harte Arbeit unter extremen Bedingungen das auch heute noch ist.

Für diejenigen, die nicht so dicht dran sind, oder noch mehr wissen möchten, gibt es zum Ende des Steinkohlebergbaus zahlreiche Angebote im Netz – die sich auch in unseren Vorschlägen um Grimme Online Award 2019 finden.

Continue reading »

Dez 202018
 
Nora Hespers und Rita Molzberger von "Was denkst du denn?" bei der Bekanntgabe der Nominierungen zum Grimme Online Award 2018. Foto: Rainer Keuenhof / Grimme-Institut

Nora Hespers und Rita Molzberger von “Was denkst du denn?” bei der Bekanntgabe der Nominierungen zum Grimme Online Award 2018. Foto: Rainer Keuenhof/Grimme-Institut

Wer gedacht hatte, Virtual-Reality-Anwendungen (VR) würden in diesem Jahr das große Thema im Wettbewerb – groß im Sinne von zahlreichen Einreichungen –, sah sich getäuscht. Stattdessen gab es zahlreiche Einreichungen im Podcasting-Bereich, ganz so, als ob die breite Thematisierung im Vorjahr ein Mehr an Vorschlägen produziert hätte. Näher an der Realität ist vermutlich: Im Verhältnis zu VR sind Podcasts einfach deutlich günstiger und niedrigschwelliger zu produzieren, das sorgt für Masse, einhergehend mit einem Boom im Audiobereich – die Sender haben Konkurrenz bekommen. Continue reading »

Jun 012018
 
Screenshot von "Was denkst du denn?"

Screenshot von “Was denkst du denn?”

Zum Nachdenken bewegt der Philosophie-Podcast “Was denkst du denn?”. Die Journalistin Nora Hespers und die Philosophin Rita Molzberger besprechen Themen des Alltags. Political Correctness, die eigene Identität oder Digitalisierung sind nur ein paar Beispiele hierfür. Die beiden befragen die Themen aus verschiedenen Blickwinkeln und bringen sich selbst und ihre ZuhörerInnen auf neue Ideen.

“Was denkst du denn?” ist in der Kategorie Kultur und Unterhaltung für den Grimme Online Award 2018 nominiert. Nora Hespers und Rita Molzberger erzählen im Interview unter anderem, wie sie sich auf eine neue Podcast-Folge vorbereiten.

Continue reading »

Mai 092018
 
Screenshot von "Die Anachronistin"

Screenshot von “Die Anachronistin”

Die Anachronistin” ist ein packendes Blog über den Widerstandskämpfer Theo Hespers. Seit Jahren erforscht Nora Hespers das Leben ihres Großvaters, der 1943 von Nationalsozialisten ermordet wurde. Anhand von Erzählungen und Originaldokumenten verfolgt sie diese berührende Familiengeschichte.

Das Blog ist in der Kategorie Wissen und Bildung für den Grimme Online Award 2018 nominiert. Wie es dazu kam, dass Nora Hespers sich entschied diese persönliche Geschichte zu veröffentlichen, verrät sie im Interview.

Continue reading »

Dez 012017
 
Screenshot "Mutti und ich".

Screenshot “Mutti und ich”.

Die Gespräche mit den älter werdenden Eltern gehen meist um Alltägliches. Und geraten zu schnell in Vergessenheit. Dabei sind sie oft ein Schatz ganz persönlicher Geschichte, dokumentieren amüsante Eigenheiten und Relikte aus einer eben noch nicht ganz vergangenen Welt. Die Journalistin Marietta Schwarz hat bei den Besuchen bei ihrer Mutter das Mikrofon eingeschaltet und die Gespräche aufgezeichnet.

Continue reading »

Mai 252016
 
Screenshot eines Beitrags des Podcast-Angebotes "Staatsbürgerkunde".

Screenshot eines Beitrags des Podcast-Angebotes “Staatsbürgerkunde”.

Ohne Ostalgie will Martin Fischer in seinem Podcast “Staatsbürgerkunde” alle drei Wochen mit seinen Gesprächspartnern zurückschauen auf die Lebensumstände im “anderen Deutschland”zwischen 1949 und 1990. Zu diesem Podcast wurde er von einem Kollegen angeregt, mit dem er in einem Gespräch auf die DDR-Vergangenheit seiner Familie, ihr Leben dort und die Ausreise 1989 zu sprechen kam.

Staatsbürgerkunde ist in der Kategorie Wissen und Bildung für den Grimme Online Award 2016 nominiert. Für viele, die nicht selbst dort gelebt haben, scheint die DDR bereits sehr weit weg zu sein, obwohl es sich um ein junges Kapitel der deutschen Geschichte handelt. Martin Fischer erzählt im Interview, warum das Medium Podcast ideal für sein Projekt ist. Continue reading »