Mai 172019
 
Minh Thu Tran und Vanessa Vu sitzen in einem asiatischen Laden.

Screenshot: “Rice and Shine”

Ein Chinesenkostüm an Karneval ist kein seltener Anblick. Wieso das aber verletzend sein kann, erklären Minh Thu Tran und Vanessa Vu, Töchter vietnamesischer Einwanderer, in ihrem Podcast „Rice and Shine“. Im Februar 2018 starteten die beiden die erste Folge mit dem Titel „Frohes Hundejahr!“ und überraschen seitdem ihre ZuhörerInnen monatlich mit neuen Themen und Ansichten. Mit viel Offenheit und Humor reden sie über alles, was sie bewegt.

„Rice and Shine“ ist für den Grimme Online Award in der Kategorie Kultur und Unterhaltung nominiert. Minh Thu Tran erklärt im Interview, mit welchen Klischees sie konfrontiert wird und wie ihre Eltern zu ihrer Offenheit im Netz stehen.

Continue reading »

Mai 162019
 
Screenshot Krautreporter

Screenshot: “Krautreporter”

Mit einer großen Crowdfunding-Aktion gründeten sich die „Krautreporter“ 2014 als unabhängiges Portal für qualitativ hochwertigen Online-Journalismus. Heute wird das Online-Magazin durch seine Mitglieder finanziert, die eng in die Recherche und Themenwahl eingebunden werden. Die Hintergrundberichte und Reportagen können Abonnenten werbefrei auf der Plattform lesen.

„Krautreporter“ ist für den Grimme Online Award 2019 in der Kategorie Information nominiert. Im Interview erzählt Gründer und Herausgeber Sebastian Esser, was bei “Krautreporter” anders läuft.

Continue reading »

Mai 152019
 
Screenshot: "Wem gehört Hamburg?"

Screenshot: “Wem gehört Hamburg?”

Wem gehört Hamburg? Dieser Frage ist das Recherchekollektiv Correctiv gemeinsam mit dem Hamburger Abendblatt nachgegangen. Ausgewertet wurden Angaben von mehr als 1.000 Mietern und so Eigentumsdaten zu über 15.000 Wohnungen recherchiert.

Jonathan Sachse, Journalist bei Correctiv, hat mitgearbeitet an „Wem gehört Hamburg?“, das für den Grimme Online Award 2019 in der Kategorie Information nominiert ist. Im Interview erzählt er über Akteure des Hamburger Immobilienmarktes, von undurchsichtigen Firmengebilden, Profitgier und Geldwäsche.

Continue reading »

Mai 142019
 
Screenshot: Website Bedrohte Ordnungen

Screenshot: Website “Bedrohte Ordnungen”

Terror, Naturkatastrophen, Finanzkrisen und Revolutionen – die Menschheit fühlt sich immer wieder bedroht. Der Sonderforschungsbereich 923 an der Universität Tübingen stellt in einem Projekt zwölf Fallbeispiele vor, in denen sich Menschen verunsichert fühlten. Anhand von vier Kernfragen arbeiten sich die Forscher durch mehrere Epochen. Illustrationen, Audios und Videos bringen längst vergangene Bedrohungen wieder ins Leben. Die virtuelle Ausstellung „Bedrohte Ordnungen“ ist für den Grimme Online Award 2019 in der Kategorie Wissen und Bildung nominiert.
Roman Krawielicki war unter anderem an der Konzeption beteiligt. Im Interview erzählt er über die Hintergründe des Projekts Continue reading »

Mai 132019
 
Vera Lisakowski vom Grimme Online Award und Moderator Christoph Sterz eröffneten die Bekanntgabe der Nominierten. Foto: Rainer Keuenhof / Grimme-Institut

Vera Lisakowski vom Grimme Online Award und Moderator Christoph Sterz eröffneten die Bekanntgabe der Nominierten. Foto: Rainer Keuenhof / Grimme-Institut

Im Zuge der c/o pop Convention wurden am 2. Mai in Köln die Nominierten für den Grimme Online Award 2019 bekanntgegeben. 1200 Angebote galt es zu bewerten, 28 davon haben es in die vier verschiedenen Kategorien geschafft. „Dieses Jahr sind die Nominierungen sehr durchmischt, was zu dem Sinn des Preises sehr gut passt“, findet Frauke Gerlach, Direktorin des Grimme-Instituts. Von Wissenschaft und Technik über Geschichte und Politik bis hin zu Kultur und Unterhaltung ist alles dabei. Vera Lisakowski, Leiterin des Grimme Online Award, freut sich, dass es 2019 „viele Themen von gesellschaftlicher Relevanz“ gibt. Besonders Podcasts sind dieses Jahr häufig vertreten. Und waren letztes Jahr noch hauptsächlich große Medienhäuser nominiert, so dominieren diesmal die kleineren Angebote. Continue reading »

Mai 112019
 

Screenshot: “Blaue Bücher, rosa Bücher”

Emil, der Detektiv, erlebt Abenteuer. Seine Cousine bringt Kaffee und Buttersemmel. Der Klassiker erschien 1930, weshalb die Geschlechterklischees nicht verwundern. Doch selbst heutzutage hat sich wenig geändert. Capt’n Sharky kämpft gegen Ungeheuer und Conni hilft ihrer Mutter im Haushalt. Martina Schories und Sabrina Ebitsch belegen mit ihrer Datenrecherche für die Süddeutsche Zeitung die Einseitigkeit der Kinderbücher von früher bis heute. “Blaue Bücher, rosa Bücher” bietet dem Leser viel Information in interaktiver und visueller Art.

„Blaue Bücher, rosa Bücher“ ist für den Grimme Online Award in der Kategorie Kultur und Unterhaltung nominiert. Martina Schories erklärt, wieso es wichtig ist, den Kindern mehr Abwechslung zu bieten.

Continue reading »

Mai 102019
 
Screenshot: Durch die Gegend - Website

Screenshot: Durch die Gegend – Website

Während eines gemütlichen Spaziergangs ein Interview führen. So einfach klingt das Konzept des Podcasts “Durch die Gegend”. Seit 2016 lässt sich Christian Möller von seinen Gästen an ganz unterschiedliche Orte führen und sorgt mit einer entspannten Spaziergangs-Atmosphäre für interessante und lockere Interviews. Dabei schafft er es, sowohl seinen GesprächspartnerInnen überraschende Aussagen zu entlocken als auch die Orte mit einzubeziehen.

“Durch die Gegend” ist für den Grimme Online Award 2019 in der Kategorie Kultur und Unterhaltung nominiert. Moderator und Produzent Christian Möller spricht im Interview über die Idee hinter seinem Podcast und ganz besondere Momente hinter dem Mikrofon.
Continue reading »

Mai 092019
 

Screenshot: „Café Deutschland“

Das Städel Museum hat zahlreiche Akteurinnen und Akteure der Nachkriegskunst zum Gespräch ins „Café Deutschland“ eingeladen. In einem dreijährigen Forschungsprojekt wurden umfassende Interviews mit über 70 Künstlern, Ausstellungsmachern oder Galeristen geführt, die die Kunstszene der BRD nach 1945 geprägt haben. Das Oral-History-Projekt „Café Deutschland“ ist für den Grimme Online Award 2019 in der Kategorie Kultur und Unterhaltung nominiert.
Freya Schlingmann, die Leiterin der digitalen Projekte beim Städel Museum, erzählt uns mehr über die Idee hinter „Café Deutschland“. Continue reading »

Mai 082019
 

Screenshot: Website Spiegel Online “Das dunkle System”

Was macht die Haft in einem chinesischen Straflager aus den Inhaftierten? Stefan Schultz und seine Co-AutorInnen Jannika Schultz und Edward Lee haben sich für Spiegel Online auf die Suche nach Antworten gemacht. Entstanden ist “Das dunkle System”, eine beispiellose Mixed-Media-Geschichte, die die Geschichte von drei ehemaligen Häftlingen erzählt. “Das dunkle System” fesselt die NutzerInnen mit Videos, Grafiken, Animationen und Texten und klärt schonungslos über die grausamen Haftbedingungen sowie die Hintergründe auf.

“Das dunkle System” ist für den Grimme Online Award 2019 in der Kategorie Information nominiert. Stefan Schultz, Autor und Spiegel Redakteur, spricht im Interview über seine Arbeit an diesem Projekt.

Continue reading »

Mai 072019
 
Screenshot der Titelseite von Borderline

Screenshot: Auf der Titelseite von Borderline sieht man zuerst Video-Aufnahmen aus Polen von Antinea Radomska.

Polen – ein Land, zu dem auch jungen EuropäerInnen oft nur Klischees einfallen: katholische Kirche, Alkohol, Rückständigkeit. Das in der Kategorie Kultur und Medien nominierte The BORDERLINE Project zeigt in sechs Sprachen und Crossmedia-Formaten und mithilfe von grenzübergreifender Berichterstattung, dass Polen europäischer ist als sein Ruf.

Katha (Katharina) Kloss hat das BORDERLINE-Projekt für das europäische und mehrsprachige partizipative Online-Magazin CaféBabel koordiniert. Sie erklärt Hintergründe zur Entstehung des Projekts.

Continue reading »