Mehr Verständnis für andere Religionen und Kulturen

Dieses Ziel verfolgen die zehnminütigen Sendungen des hr2-Kinderfunkkolleg “Was glaubst Du denn?”. Dort erhalten Kinder und Jugendliche mit medienpädagogischer Unterstützung die Möglichkeit, religiöse und kulturelle Themen in Podcasts für ihre Altersgruppe aufzubereiten. Sendungsmanuskripte, Hintergrundinformationen, Spiele und Ideen für eigene “Hörstücke” erweitern das Angebot. Eine gute Sache, wie Markus Pleimfeldner, Mitinitiator Weiterlesen…

Eine kritische Öffentlichkeit schaffen

Rechtsextremismus, ein wichtiges Thema, das Aufklärung und Debatte erfordert. “Publikative.org”, eine Weiterentwicklung des bereits 2007 für den Grimme Online Award nominierten “NPD-Blog”, informiert umfassend über das politische Geschehen am “rechten Rand” der deutschen Gesellschaft. Andrej Reisin berichtet, warum es längst nicht mehr nur um Neonazis geht und wie sich das Weiterlesen…

Japan und der Westen: ein Doku-Comic zur historischen Aufarbeitung

Zeitdokument und Bestseller: Als Manga avancierte “Das Tagebuch der Anne Frank” in Japan zum Verkaufserfolg. Ein Grund für französische Reporter, nach den Hintergründen dieser Erfolgsstory zu suchen. Resultat ihrer Recherchereise in Japan ist der in Ich-Perspektive erzählte interaktive Doku-Comic “Anne Frank im Land der Mangas – App”. Liebevoll gestaltete Zeichnungen, Weiterlesen…

Satire ernst gemeint: das andere Nachrichtenmagazin

Täglich frische Artikel und Lacher, das produziert Stefan Sichermann mit seiner satirischen Tageszeitung “Der Postillon” seit “1845″, genauer seit 2008. Seitdem hat sich das Angebot ständig weiterentwickelt und demonstriert auf hohem Niveau, wie sich durch Witz und Satire herkömmliche Nachrichten ganz anders rezipieren lassen. Eine Nominierung in der Kategorie “Information” Weiterlesen…

Storytelling: Erzählen, was nicht vergessen werden darf

Gruppendruck, das unbedingte Verlangen dazuzugehören, der Mangel an (Über-)Lebensbedingungen: Mit 15 Jahren trat Alma einer der brutalsten Gangs in Guatemala bei. Fünf Jahre erlebte sie die Hölle, eine Zeit voller Gewalt. In der vierzigminütigen Web-Dokumentation “Alma” lässt ARTE den Gangalltag in dem krisengebeutelten mittelamerikanischen Land in den Worten Almas nacherleben Weiterlesen…

Goethes Faust und Finanzkrise im interaktiven Wechselspiel

Goethes “Faust II” aus dem 19. Jahrhundert, ein aktuelles Werk zur Finanzkrise? Die Börsenredaktion der ARD stellte überraschende Analogien zur heutigen Wirtschaftskrise fest und bereitete diese nicht nur inhaltlich, sondern auch in der Navigation multimedial auf. Heraus kam das Webspecial “FAUST II_PUNKT_NULL”, in dem der Nutzer zwischen “Faust” und Finanzthemen Weiterlesen…

Der Nahe Osten: berichten, was sonst zu kurz kommt

Gut vernetzt und aus vielfältigen Perspektiven: “Alsharq” bietet jungen Journalisten und Wissenschaftlern eine Plattform für ihre Expertisen und eine unabhängige Berichterstattung rund um das politische und gesellschaftliche Geschehen im Nahen und Mittleren Osten. Unterschiedliche, teilweise vor Ort lebende Autoren beleuchten Entwicklungen, Konflikte und Kultur im und die internationalen Beziehungen zum Weiterlesen…

Jugendliche mit Rap für Politik begeistern

Getreu dem Motto der Jugend-Medien-Initiative “Du hast die Macht” machen Jugendliche in der politischen Online-Casting-Show “RAPutationTV” mit klugen, politischen Texten auf sich aufmerksam und verleihen ihrer Stimme neues Gewicht. Ob sachlich, aus persönlicher Perspektive oder humorvoll – von Politikverdrossenheit ist hier keine Spur. Heute berichtet Projektleiterin Solmaz Sohrabi über den Weiterlesen…

Das Radio der Zukunft “social” machen

Dazu ruft das Internetradio “detektor.fm” einmal im Monat mit seiner interaktiven Sendung “vox:publica” auf. Hörer können über Themen abstimmen und mit der detektor.fm-App eigene Beiträge erstellen, die in die Radiosendungen integriert werden. Mit dieser Form der Partizipation, die über die Diskussion in Foren, Blogs oder sozialen Netzwerken und E-Mail-Verkehr hinausgeht, schufen Marcus Engert Weiterlesen…

Die richtigen Worte finden

und eine breite Öffentlichkeit sensibilisieren, dafür setzt sich das Webprojekt “Leidmedien.de” des Berliner Vereins “Sozialhelden e.V.” ein. Es zeigt (nicht nur) Journalisten anhand von Positiv- und Negativbeispielen und Gastbeiträgen, wie über behinderte Menschen in angemessenerer Form berichtet werden kann und sollte. Für Redakteur Andi Weiland ist es längst an der Zeit, Weiterlesen…