Screenshot des Youtube Kanals von STRG_F

Das Ende des asymmetrischen Journalismus

Spannervideos auf Toiletten, eine Exklusivreportage von der “Sea-Watch 3″ oder die Fake Pranks von Joko und Klaas: Beim funk-Angebot “STRG_F” wird investigativ recherchiert – und die Recherche ist selbst Teil der Reportage, was zugleich die Methoden der Journalist*innen vermittelt. Wöchentlich werden auf dem YouTube-Kanal Videos veröffentlicht, die nicht nur eine Weiterlesen…

Vom Unsichtbaren zur globalen Krise

Berichterstattung zum Klimawandel gibt es viel, meist aktuell und schnell, manchmal wissenschaftlich zu Einzelaspekten. Mit dem Longread “Anatomie einer Katastrophe” fasst die Süddeutsche Zeitung ausgehend vom Molekül Kohlendioxid die Ursachen und Auswirkungen des Klimawandels zusammen. Zahlreiche Grafiken, erschreckende, gegenwärtige Beispiele und Szenarien für unterschiedlich starke Erderwärmungen machen das abstrakte Thema Weiterlesen…

Screenshot Die Quellen Sprechen

Das klingende Archiv

Erzählen, was nicht erzählt werden kann: In der vom Bayerischen Rundfunk gemeinsam mit dem Institut für Zeitgeschichte realisierten Höredition “Die Quellen sprechen” sind Original-Dokumente zur Judenverfolgung durch die Nationalsozialisten zu hören. Die eindrücklichen Archivstücke werden ergänzt durch Interviews mit Zeitzeugen und Interviews zu den wissenschaftlichen Hintergründen. “Die Quellen Sprechen” ist Weiterlesen…

Screenshot Website Karolin Schwarz

Faktenfinderin Karolin Schwarz: Von der Nominierten zur Nominierungskommission

Karolin Schwarz ist freiberufliche Journalistin, Fact-Checkerin und Trainerin. Sie arbeitet unter anderem für den Faktenfinder, Kontraste und Buzzfeed News, hält Vorträge und Schulungen zu Desinformation und Hass im Netz. Sie ist Fellow am Institute for Strategic Dialogue. Im Februar 2016 gründete sie das Projekt Hoaxmap.org, das falsche Berichte über Geflüchtete Weiterlesen…

Szene von der "Next Level" 2015, Foto: NRWKS / Robin Junicke

Wertvolle Spiele, Speck und Mäuse

Morgen startet das “Next Level Festival for Games” im Düsseldorfer NRW-Forum. Am Samstag bietet das Grimme-Institut in Kooperation mit dem Spieleratgeber NRW einen Veranstaltungsstrang an, der sich mit der kulturellen Bedeutung digitaler Spiele beschäftigt, bei dem Uwe Lothar Müller von ARTE über seine Erfahrungen mit dem Newsgame “Refugees – 4 Weiterlesen…