Türchen 9: Begleitete Schulzeit

Veröffentlicht von Vera Lisakowski am

Screenshot "#GymiZyte" von der Neuen Zürcher Zeitung.
Screenshot "#GymiZyte" von der Neuen Zürcher Zeitung.
Screenshot “#GymiZyte” von der Neuen Zürcher Zeitung.

Die Zeit auf dem Gymnasium ist eine ganz besondere – das ist in der Schweiz nicht anders als in Deutschland. Die Neue Zürcher Zeitung hat für #GymiZyte Schüler*innen aus einer Gymnasialklasse vier Jahre lang begleitet.

Vom ersten Schultag 2015 an der Kantonsschule Enge in Zürich bis zur Matura im Jahr 2019 wurde die Gruppe begleitet. Dabei ist nicht nur der Wandel von Jugendlichen zu jungen Erwachsenen zu sehen, sondern auch, welche ihrer Vorstellungen und Ziele die Schülerinnen und Schüler weiter verfolgen und welche nicht, was gelingt und wo sie vielleicht scheitern. Das Special aus Texten, vielen Fotos und Videos behandelt auch allgemeine Fragen: Wie beeinflusst der digitale Wandel das Leben der Jugendlichen? Was denken sie über Politik? Oder über die Liebe?

So schafft #GymiZyte ein exemplarisches Portrait einer Generation – und viel Sympathie für die jungen Menschen auf ihrem Weg in den nächsten Lebensabschnitt.

Oft würde die Nominierungskommission gerne noch fünf oder zehn Angebote mehr nominieren, es gibt die Lieblinge des Teams oder einzelner Mitglieder der Nominierungskommission oder Angebote, die nicht so recht in den Preisrahmen passen. Einen Teil dieser Angebote, die es 2020 nicht ganz geschafft haben, dokumentieren wir in unserem Adventskalender. Eine völlig subjektive Auswahl, die kein Urteil durch die Nominierungskommission oder Jury beinhaltet und auch keinem Urteil der Folgejahre vorgreift.


0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte lösen Sie folgende Sicherheitsfrage. *