Jun 192015
 
Grimme-Direktorin Dr. Frauke Gerlach im Interview mit Moderatorin Sandra Rieß.

Grimme-Direktorin Dr. Frauke Gerlach im Interview mit Moderatorin Sandra Rieß. Foto: Grimme-Institut/Jens Becker

Von Steffen Grimberg

Jetzt ist schon wieder was passiert. Der Grimme Online Award ist auch schon wieder 15. Und die Grenzen werden fließender, sagte Grimme-Direktorin Dr. Frauke Gerlach, während die NRW-Medienministerin Dr. Angelica Schwall-Düren erklärt:  „Seit dem ersten Preis 2001 erlebt der Grimme Online Award eine Explosion der Ausdrucksformen, heute rückt die Interaktivität immer stärker in den Fokus“, sagte Schwall-Düren in ihrer Begrüßung vor den Gästen im Kölner DockOne. Und: „Ein Ende der Möglichkeiten ist nicht längst nicht erreicht“. Der Grimme Online Award stehe dabei nicht nur für weltbewegende Themen, sondern auch für kleine Anliegen, „der Award lebt Diversity“.

Continue reading »

Jun 062015
 
Screenshot "Digitorial-Monet"

Screenshot „Digitorial Monet“

Zur Ausstellung „Monet und die Geburt des Impressionismus“ bietet das Städel Museum dem Besucher die Möglichkeit, bereits im Vorfeld des Museumbesuches Informationen zur Schau zu erhalten. Mit Hilfe des interaktiven Konzeptes wird allen Interessierten die Möglichkeit eröffnet, ihren digitalen Ausstellungsbesuch nach individuellen Vorlieben zu steuern und gestalten – zur Vorbereitung auf einen realen Ausstellungsbesuch oder auch unabhägig davon. Das für den Grimme Online Award in der Kategorie Kultur und Unterhaltung nominierte Digitorial „Monet und die Geburt des Impressionismus“  bietet dem Besucher mit besonderen visuellen Elementen einen erweiterten Blick auf Details der Werke des Impressionisten Claude Monet. Im Interview erläutert Chantal Eschenfelder, verantwortlich für Idee, Konzeption und Redaktion, das Konzept des Digitorials und die Rolle der Impressionisten als Wegbereiter der Moderne.

Continue reading »

Jun 052015
 
Screenshot "Mein Vater, ein Werwolf"

Screenshot „Mein Vater, ein Werwolf“

„Werwölfe“, dies war in der Zeit des NS-Regimes die Bezeichnung der freiwilligen fanatischen Endkämpfer, deren Aufgabe es war, gegen die Besatzungsmächte und deutsche Überläufer vorzugehen. Der Vater Cordt Schnibbens, Georg Schnibben, war so ein Werwolf und überzeugter Nationalsozialist. Er veranlasste die Tötung eines Bauern, als die Niederlage des Dritten Reiches schon längst besiegelt war. Die Multimedia-Reportage „Mein Vater, ein Werwolf“ ist für den Grimme Online Award in der Kategorie Wissen und Bildung nominiert. Hier rekonstruiert Cordt Schnibben die damaligen Geschehnisse. Im Interview gibt der Spiegel-Redakteur Auskunft zu seinem sehr persönlichen Online-Projekt.

Continue reading »

Jun 042015
 
Screenshot "Trauern verboten"

Screenshot „Trauern verboten“

Peking im Jahre 1989: In der Nacht zum 4. Juni wurden Studentenproteste auf dem Platz des Himmlischen Friedens mit einem brutalen Militäreinsatz der chinesischen Armee beendet – tausende Menschen wurden in der Folge verletzt und hunderte getötet. In China ist ein Gedenken an das Ereignis und die Opfer verboten. Mit der für den Grimme Online Award in der Kategorie Wissen und Bildung nominierten Web-Reportage „Trauern verboten“ möchte die Süddeutsche Zeitung über dieses Verbot und seine Folgen informieren. Fabian Heckenberger, Redakteur und verantwortlich für die Konzeption, erläutert im Interview den komplizierten Weg zur Reportage – an der chinesischen Zensur vorbei.

Continue reading »

Jun 032015
 
Screenshot des Twitter-Accounts von Alexander Gerst

Screenshot des Twitter-Accounts von Alexander Gerst

Für die Mission „Blue Dot“ befand sich der ESA-Astronaut Alexander Gerst von Mai bis November 2014 an Bord der Raumstation ISS. Im Rahmen dieser Mission führte er über 100 Experimente durch und durchlief eine Vielzahl an Wissenschaftsprogrammen. Darüber hinaus ermöglichten er und sein Team über die sozialen Medien einen einzigartigen und atemberaubenden Blick auf die Welt. Mit spannenden Berichten und persönlichen Erzählungen gaben sie Einblick in das Leben im Weltall. Alexander Gerst und sein Team sind in der Kategorie Spezial für den Grimme Online Award nominiert. Im Interview erläutert Andreas Schepers, Mitarbeiter der ESA und Teil des Redaktionsteams, die Kommunikation mit Alexander Gerst auf der Raumstation und kündigt an, dass es auch zukünftig noch viele grandiose Fotos zu bestaunen gibt.

Continue reading »

Jun 022015
 
Screenshot "Substanz"

Screenshot „Substanz“

In der gegenwärtigen rasanten Medienwelt unterliegen komplexe Sachverhalte meist dem Korsett einer kurzen Informationsvermittlung und haben häufig nicht genug Raum zur Entfaltung. Das Wissenschaftsmagazin „Substanz“ setzt hier an und möchte Inhalte anders präsentieren: Wissenschaftliche Themen detailliert und verständlich, aber dennoch präzise übermitteln – dies ist das Anliegen von „Substanz“. Wichtige Themen, die dem Leser im Gedächtnis bleiben sollen, werden ausführlich erzählt und mit Hilfe von Videos, Fotos und Zeichnungen aufbereitet. „Substanz“ stellt Qualität vor Quantität und ist mit diesem Angebot für den Grimme Online Award in der Kategorie Information nominiert. Im Interview erläutert Georg Dahm, Gründer und Chefredakteur, die Gründung des Magazins und die spezifischen Herausforderungen eines Digitalmagazins im Vergleich zu einem Printmagazin.

Continue reading »

Jun 012015
 
Screenshot "Shore, Stein, Papier"

Screenshot „Shore, Stein, Papier“

Die Biografie-Serie „Shore, Stein, Papier“ auf dem YouTube-Channel „zqnce“ gleicht einem Tagebuch. Der Ex-Junkie Sick erzählt über sein Leben, geprägt von Kriminalität, Gewalt und Drogenproblemen – unverblümt und ehrlich. Durch das unkonventionelle Setting in einer Küche und den authentischen Protagonisten wird eine enorme Glaubwürdigkeit der Darstellung erreicht. Das für den Grimme Online Award in der Kategorie Wissen und Bildung nominierte Video-Format „Shore, Stein, Papier“ liefert wöchentlich neue Episoden. Im Interview bringt Redakteur Paul Lücke die vielfältigen Arbeitsabläufe näher und gibt einen kleinen Ausblick auf zukünftige Folgen.

Continue reading »

Mai 312015
 
Screenshot "CORRECT!V"

Screenshot „CORRECT!V“

„Zugang zu Informationen für jeden Bürger“ – dies ist das Anliegen des gemeinnützigen Recherchebüros „CORRECT!V„. Finanziert durch Spenden von Bürgern und Zuwendungen von Stiftungen, fließen Großteile des Budgets in die aufwändige und investigative Recherche. Die Berichterstattung der Non-Profit-Organisation thematisiert Bedrohungen und Herausforderungen für unsere Gesellschaft, aber auch Themen wie Umwelt, Bildung, Gesundheit, soziale Gerechtigkeit und Rechtsradikalismus. „CORRECT!V“ ist in der Kategorie Spezial für den Grimme Online Award nominiert. Im Interview spricht Geschäftsführer David Schraven über die Idee des Projektes.

Continue reading »

Mai 302015
 
Screenshot “netwars / out of CTRL”

Screenshot “netwars / out of CTRL”

In einer digitalen und vernetzen Welt lassen sich Katastrophen mühelos innerhalb von Minuten per Computer herbeiführen. Die interaktive dokumentarische Webserie „netwars / out of CTRL“ zeigt in fünf Episoden auf, wie virtuelle Angriffe plötzlich real werden. Basierend auf aktuellen Fakten wird der Nutzer direkt in das Geschehen eingebunden und weiß irgendwann nicht mehr, wann Realität zur Fiktion wird. Das Projekt ist für den Grimme Online Award in der Kategorie Wissen und Bildung nominiert. Im Interview spricht Executive Producer Michael Grotenhoff über die bei vielen vorherrschende passive Haltung gegenüber Cyberkriminalität und die Intention, dieses Thema fassbarer zu machen.

Continue reading »

Mai 292015
 
Screenshot "MausApp"

Screenshot „MausApp“

Seit über 40 Jahren sind Maus, Elefant und Co. mit ihren Lach- und Sachgeschichten Gast in den Kinderzimmern der Nation. Spannende und faszinierende Themen werden anschaulich vermittelt. Mit der „MausApp“, nominiert für den Grimme Online Award 2015, sind Inhalte rund um die Maus nun auch mobil verfügbar. Matthias Körnich, verantwortlicher Redakteur der „MausApp„, legt im Interview die intuitive Nutzung und den Lerncharakter der App dar.

 

Continue reading »