Feb 122014
 

Friederike Sobiech“Wichtig ist das Gesamtpaket von redaktionellem Konzept, besonderen Inhalten und dazu passendem Interface-Design”, erklärt Friederike Sobiech von der Allianz deutscher Designer. Sie zum zweiten Mal Mitglied der Nominierungskommission zum Grimme Online Award und “gespannt darauf, welche Schätze sich in diesem Jahr in der Vorschlagsliste aufstöbern lassen.” Noch bis einschließlich 15. März können Internetnutzer und Anbieter die Nominierungskommission über Online-Formulare mit neuem Stoff zur Begutachtung versorgen.

Continue reading »

Feb 032014
 

Screenshot TatortNachdem wir uns in den vorherigen Beiträgen den Grimme-Preis-Nominierungen in den Kategorien “Unterhaltung” und “Information und Kultur” gewidmet haben, betrachten wir heute die Kategorie “Fiktion“. Und da präsentiert sich schon jetzt der große Gewinner des 50. Grimme-Preises – beim Preis selbst und in der Online-Sicht.

Continue reading »

Jan 312014
 

Geheimer Krieg Teaser

Gestern haben wir bereits einen Blick darauf geworfen, welche der Nominierungen des diesjährigen Grimme-Preis in der Kategorie “Unterhaltung“ auch im Web unterwegs sind. Heute schauen wir, was die Nominierten in der Kategorie “Information und Kultur“ online anbieten. Hier lassen sich Hintergründe in umfangreichen Portalen erforschen – aber auch in dieser Kategorie geht es sehr unterhaltend zu.

Continue reading »

Jan 302014
 

Screenshot LerchenbergGerade wurden in Düsseldorf die Nominierungen zum 50. Grimme-Preis bekannt gegeben. In den drei Kategorien “Fiktion“, “Information und Kultur“ sowie “Unterhaltung“ gibt es in diesem Jahr 62 Nominierte. Der Grimme Preis ist eine Auszeichnung, die Fernsehsendungen und -leistungen prämiert – logisch. Was hat das mit dem Grimme Online Award zu tun? Einiges! Denn viele der Nominierungen sind mit den unterschiedlichsten Web-Angeboten auch im virtuellen Raum vertreten. Wer das ist und wie deren Webauftritt ausschaut, stellen wir in den nächsten Tagen beispielhaft in den einzelnen Kategorien vor – wir beginnen mit der Unterhaltung.

Continue reading »

Dez 192013
 
Im kopaed Verlag neu erschienen: Lars Gräßer / Aycha Riffi (Hrsg.): Einfach fernsehen? Zur Zukunft des Bewegtbildes. Schriftenreihe Schriftenreihe zur digitalen Gesellschaft NRW. Band 2, München 2013, 126 Seiten

Im kopaed Verlag neu erschienen: Lars Gräßer / Aycha Riffi (Hrsg.): Einfach fernsehen? Zur Zukunft des Bewegtbildes. Schriftenreihe Schriftenreihe zur digitalen Gesellschaft NRW. Band 2, München 2013, 126 Seiten

Ein Gastbeitrag von Lars Gräßer, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Medienkompetenz des Grimme-Institut, und Aycha Riffi, Referatsleiterin der Grimme Akademie.

Der aktuelle „Springer-Deal“ belegt: Nichts geht im Digitalen ohne Bewegtbild, der Markt gerät in Bewegung. Offizielle des Online-Video-Netzwerkes YouTube prognostizieren: Bereits 2020 werden etwa drei Viertel aller Bewegtbildinhalte aus dem Internet konsumiert werden. Nun: Aus ihrer Perspektive klingt das wenig überraschend.

Allerdings kommen nicht nur Verlagsmanager sondern auch Entscheidungsträger aus der Fernsehbranche immer häufiger zu ähnlichen Einschätzungen. Ziemlich sicher darf man sich also sein, dass die Nutzung der Bewegtbildangebote aus dem Internet immer bedeutsamer wird und die Nutzungsformen vielgestaltiger. Die Rezeption verändert sich durch soziale Online-Netzwerke, die zum Kommentieren und teilweise auch zu weiteren Interaktionsformen einladen. Gefragt sind hier mehr und mehr anspruchsvolle Angebote, die über Abstimmungstools und Preisfragen hinausgehen. Rückkanalfähige Plattformen und Kommunikationsangebote werden zur Pflichtaufgabe für die Produzenten. Continue reading »

Jun 212013
 

IMG_8769Willkommen zur 13. Verleihung des Grimme Online Award!

Zum zweiten Mal bereits findet die jährliche Award Show zu den besten Online-Angeboten im deutschsprachigen Raum im Kölner Dock One statt. Der Industriecharme des Backsteingebäudes wirkt immer noch.

Blaues Licht an weißgekälkten Wänden, meterhohe Scheinwerfer, silberne Lüftungsrohre an den Decken, Loungemusik im Hintergrund – alles ist vorbereitet für Gäste und Gewinner… Diejenigen, die eine Aufgabe haben heute abend, laufen noch ein wenig herum, aber im Prinzip ist alles bereit. Continue reading »

 Posted by at 23:49
Jun 182013
 

Dieses Ziel verfolgen die zehnminütigen Sendungen des hr2-Kinderfunkkolleg “Was glaubst Du denn?”. Dort erhalten Kinder und Jugendliche mit medienpädagogischer Unterstützung die Möglichkeit, religiöse und kulturelle Themen in Podcasts für ihre Altersgruppe aufzubereiten. Sendungsmanuskripte, Hintergrundinformationen, Spiele und Ideen für eigene “Hörstücke” erweitern das Angebot. Eine gute Sache, wie Markus Pleimfeldner, Mitinitiator und Redakteur, findet:

Continue reading »

Jun 172013
 

Rechtsextremismus, ein wichtiges Thema, das Aufklärung und Debatte erfordert. “Publikative.org“, eine Weiterentwicklung des bereits 2007 für den Grimme Online Award nominierten “NPD-Blog”, informiert umfassend über das politische Geschehen am “rechten Rand” der deutschen Gesellschaft. Andrej Reisin berichtet, warum es längst nicht mehr nur um Neonazis geht und wie sich das Blog als eine zentrale Informationsplattform über Rechtsextremismus in Deutschland etabliert hat…

Continue reading »

Jun 162013
 

Zeitdokument und Bestseller: Als Manga avancierte “Das Tagebuch der Anne Frank” in Japan zum Verkaufserfolg. Ein Grund für französische Reporter, nach den Hintergründen dieser Erfolgsstory zu suchen. Resultat ihrer Recherchereise in Japan ist der in Ich-Perspektive erzählte interaktive Doku-Comic “Anne Frank im Land der Mangas – App“. Liebevoll gestaltete Zeichnungen, Fotos sowie Originalaufnahmen in Ton und Bild vermitteln dabei die Vorstellungen der heutigen japanischen Gesellschaft von der eigenen Rolle in der Geschichte. Diesmal erzählt Guillaume Podrovnik, Teil der Redaktion und Produzent, von einer ungewöhnlichen Spurensuche im “Land der Mangas”.

Continue reading »

Jun 152013
 

Täglich frische Artikel und Lacher, das produziert Stefan Sichermann mit seiner satirischen Tageszeitung “Der Postillon” seit “1845″, genauer seit 2008. Seitdem hat sich das Angebot ständig weiterentwickelt und demonstriert auf hohem Niveau, wie sich durch Witz und Satire herkömmliche Nachrichten ganz anders rezipieren lassen. Eine Nominierung in der Kategorie “Information” folgte.

Continue reading »