Türchen 7: Politik auf allen Kanälen

Veröffentlicht von Vera Lisakowski am

Screenshot des YouTube-Kanals "Die da oben!".
Screenshot des YouTube-Kanals "Die da oben!".
Screenshot des YouTube-Kanals “Die da oben!”.

Was machen die da in Berlin? Politik ist langweilig, abstrakt und weit weg vom Leben Jugendlicher und junger Erwachsener? Das Gegenteil ist der Fall. Den Beweis tritt der funk-YouTube-Kanal “Die da oben!” an.

Die Parlamentsberichterstattung für junge Leute erfolgt hier wöchentlich mit thematisch fokussierten Videos von maximal 15 Minuten Länge. Mit Ausschnitten aus Bundestagsdebatten wird vermittelt, wie die einzelnen Parteien zu den Themen stehen. Die Hosts liefern die notwendigen Hintergründe aus Statistiken oder der Berichterstattung. Dabei greifen sie öffentlich diskutierte Punkte auf, bleiben aber stets ausgewogen und bemühen sich um eine umfassende Darstellung aller Meinungen. So bekommen die Zuschauer*innen einen schnellen informativen und medienspezifischen Überblick über politische Themen. Und um noch dichter an der Zielgruppe zu sein, ist “Die da oben!” auch auf Facebook, Instagram und Telegram, um auch dort mit den Nutzer*innen in Kontakt zu treten.

Zeitgemäße Politikvermittlung, die als schnelle Zusammenfassung sicher auch für andere Zielgruppen interessant sein kann, als nur für Unter-30-Jährige.

Oft würde die Nominierungskommission gerne noch fünf oder zehn Angebote mehr nominieren, es gibt die Lieblinge des Teams oder einzelner Mitglieder der Nominierungskommission oder Angebote, die nicht so recht in den Preisrahmen passen. Einen Teil dieser Angebote, die es 2020 nicht ganz geschafft haben, dokumentieren wir in unserem Adventskalender. Eine völlig subjektive Auswahl, die kein Urteil durch die Nominierungskommission oder Jury beinhaltet und auch keinem Urteil der Folgejahre vorgreift.


0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte lösen Sie folgende Sicherheitsfrage. *